Am 11. Januar 2017 verstarb im Alter von 73 Jahren Hermann Knepper.

 

Der verstorbene liebte Bienen über alles. Deshalb trat er im Jahre 1973 in den Imkerverein Oelde ein.

Hermann Knepper gehörte dem Vorstand von 1978 bis 2014 als 2. Vorsitzender an.

Er war Bienensachverständiger und Honigprüfer im Kreis Warendorf.

Mit Hermann Knepper verlieren wir Imker eine Persönlichkeit, die die Entwicklung des Vereins maßgeblich geprägt hat.

 

Hermann wir Imker sind sehr dankbar über deinen Einsatz für den Verein.

Wir werden Dich immer in guter Erinnerung behalten.

Der Imkerverein schaut auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück und bedankt sich bei allen Mitgliedern. Wir wünschen unseren Mitgliedern und allen anderen Menschen ein erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2017.

 

Wir danken allen Menschen die unseren Lehrbienenstand besucht haben und möchten an dieser Stelle eine Einladung für das kommende Jahr aussprechen.

Darüber hinaus möchten wir darauf hinweisen, dass jedes Mitglied gerne Ihre Fragen zum Thema Bienen und Imkerei beantwortet. Wenn Sie Interesse an der Imkerei haben, dann besuchen Sie uns doch einfach bei einem unserer regelmäßigen Treffen während der Sommermonate. Genaue Daten werden ab Anfang Februar im Internet unter "Termine" zu finden sein.

 

Der Imkerverein Oelde hat seit 2001 die Versammlungen und Feste im Heimathaus Oelde durchgeführt. Seit einiger Zeit ist diese harmonische Zusammenarbeit mit dem Verwalter des Heimathauses leider, aus welchen Gründen weiß ich nicht, gestört. Die Versammlungen und Feste werden nicht mehr in dem Raum des Heimathauses durchgeführt, und es wird jedes Mal ein anderer Raum gesucht. Zum Schluss sind wir im Bürgerhaus gelandet. Die Monatsversammlungen und die Festveranstaltungen werden im Bürgerhaus durchgeführt. Aus diesen Gründen wurde die diesjährige Adventsfeier in dem kleinen Saal des Bürgerhauses veranstaltet. Zahlreiche Imker und Imkerinnen mit ihren Partnern/Partnerinnen sind erschienen. Es waren 32 Gäste anwesend. Sieben Frauen haben sich bereiterklärt, Kuchen zu backen und dem Verein zu spenden. Marlies Hüffer hat, wie in allen Jahren, die Weihnachtssterne als Tischdeckoration, von der Gärtnerei Lütke Dürhoff gespendet, mitgebracht. Jede Familie durfte einen Weihnachtsstern mitnehmen. Die Feier hat am 27.11.2016 um 15:00 Uhr begonnen. Der Kaffee stand schon auf jedem Tisch, die Kuchen wurden auf dem Büfett abgestellt, es war alles sehr schön organisiert. Wir, Vahric und Helga Melkonyan und das Ehepaar Josef und Olga Beck sind als erste in den Saal gekommen. Drei Tische für ca. 40 Personen waren festlich gedeckt. Nachdem der Vorsitzende, Godehard Tegelkamp, alle Gäste begrüßt hat, hat Marlies Hüffer, wie in den anderen Jahren, ein Gedicht vorgelesen. Die Bedienung kam mit einer Kaffeekanne zu jedem Tisch und fragte, ob jemand koffeinfreien Kaffee haben möchte. Ich muss sagen, es war alles sehr schön vorbereitet. Ich bin als erster aufgestanden und holte mir die schönen Schnittchen mit selbst gebackenem Brot, die Maria mitgebracht hat. Es hat mir so gut geschmeckt, dass ich mir noch zwei Mal welche geholt habe. Zum Schluss, als ich mit einem Stück Kuchen, den ich als Pyramide kenne, mein Bruder war Konditormeister, zum Tisch kam, sagte Josef zu Olga, „Dein Kuchen“. Zum Schluss, als Maria zwei übriggebliebene Käseschnitten wieder mit nach Hause nehmen wollte, habe ich diese für mein morgiges Frühstück mitgenommen. Um 17:30 Uhr gingen einige nach Hause. Wir und das Ehepaar Beck und noch einige andere haben um 17:45 Uhr den Saal verlassen. Wir treffen uns wieder für die Winterwanderung und Grünkohlessen am 08.01.2017 in Sünninghausen in der Gaststätte Lindenhof.