Die diesjährige Jahreshauptversammlung hat am Sonntag den 11.02.2018 um 09:45 Uhr im Saal des Bürgerhauses Oelde stattgefunden. Die Versammlung wurde nach kurzer Wartezeit um 09:55 Uhr vom Vorsitzenden Godehard Tegelkamp eröffnet. Dieses Jahr war der Saal nicht so voll wie im vorigen Jahr, es waren 17 Personen anwesend. Nach den Begrüßungsworten des Vorsitzenden wurde der Toten gedacht. Es wurden das Protokoll vom vorigen Jahr und der Bericht des Vorstandes verlesen. Der Kassenbericht wurde vom Kassierer Falk Alexander Glade und danach der Bericht des Kassenprüfers Fernando Knechtel vorgetragen. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet. Da der erste Kassenprüfer automatisch ausschaltet wurde Gerhard Stemich zum zweiten Kassenprüfer gewählt. Godehard verlas das Jahresprogramm 2018 und es wurde lange über den Kauf einer gekrönten Königin oder Volk diskutiert. Die diesjährige Standschau wird beim Obst- und Gartenbauverein stattfinden. Es wurde über die Jubilare und Jahresbeiträge diskutiert. Über die Beiträge der Ehepaare wurde diskutiert, und es wird der Vorstand über die Höhe entscheiden. Es wurde gefragt, wo die Bienenposter an den Außenseiten der Fensterklappen am Lehrbienenstand geblieben sind. Sie sind seit der neuen Lackierung des Lehrbienenstandes nicht mehr angebracht. Es sollen vom Landesverband neue gekauft werden. Vahric hat den Vorschlag gemacht, die Poster, die sich auf der Innenseite der Fensterklappen befinden, abzumontieren und an die Außenseite zu setzen. Der Vorschlag wurde von den Anwesenden gut befunden, und sie werden umgesetzt.

Godehard hat auch die Erhöhung der Versicherung pro Volk bekanntgegeben. Um 11:55 Uhr wurde die Versammlung beendet. Danach wurde ein Foto des Vorstandes von der Reporterin der Zeitschrift „Die Glocke“ gemacht.  

  

Die diesjährige Wanderung fand in Stromberg statt. Anschließend wurde im Hotel “Zur Post“ das Grünkohl-Essen serviert. Für die Teilnahme musste man sich schriftlich oder mündlich bei dem Vorsitzenden Godehard Tegelkamp anmelden. Es wurde nicht, wie in manchen Vereinen, das Geld im Voraus kassiert. Jeder zahlt im Lokal was er gegessen und getrunken hat. Wir haben mit dem Ehepaar Olga und Josef Beck abgemacht, gemeinsam zum Grünkohlessen zu fahren. Als wir am Sonntag 14. Januar 2018 um 11:50 Uhr in Stromberg waren, war der Parkplatz ziemlich voll. Die Wanderer waren schon unterwegs, der Saal war leer. Nach und nach kamen andere Teilnehmer in den Saal. Um 12:00 Uhr kamen die Wanderer zurück. Insgesamt waren 21 Personen anwesend. Godehard begrüßte alle und wünschte ein schönes Zusammensein. Das Essen war sehr üppig, es gab sehr viel Fleisch und Wurst. Der Grünkohl war unter dem Fleisch versteckt, und es war schwer, ihn herauszuholen. Meiner Meinung nach wäre es besser gewesen, wenn der Grünkohl in separaten Schüsseln serviert worden wäre. Alles wurde perfekt am Tisch serviert. Es fehlte aber die Nachspeise. Auf meine Frage hin nach der Nachspeise wurde mir geantwortet, dass die Bestellungen ohne Nachspeise erfolgt waren. Da meine Frau Vegetarierin ist, wurden für sie Gemüse und Pommes Frites serviert. Ich kann mich gut erinnern, als die Wanderung in Lette gemacht wurde und anschließend am Heideplatz im Gasthof Westhoff-Düpmann das Grünkohlessen stattfand, hatte Hermann Knepper für meine Frau vorher ein vegetarisches Essen bestellt, welches sehr gut und geschmackvoll zubereitet serviert wurde. Während des Essens haben sich die Imker und ihre Begleiter sehr gut miteinander unterhalten und nicht gemerkt, dass die Zeit so schnell vergangen war. Gegen 14:00 Uhr haben wir die Gaststätte verlassen und uns auf die Heimfahrt nach Oelde gemacht. Das Ehepaar Beck hat uns, meine Frau und mich, nach Hause gefahren. Godehard, Du hast alles sehr gut organisiert, es war ein sehr angenehmer und fröhlicher Tag. Mach so weiter Godehard, in Zukunft hast Du weiterhin in jeder Beziehung meine Unterstützung.

Die diesjährige Adventsfeier wurde am 26.11.2017 um 15:00 Uhr  in dem kleinen Saal des Bürgerhauses veranstaltet. Zahlreiche Imker und Imkerinnen mit ihren Partnern/Partnerinnen waren erschienen. Es waren 33 Gäste anwesend. Sechs Frauen haben sich bereiterklärt, Kuchen zu backen und dem Verein zu spenden. Marlies Hüffer hat wie in allen Jahren die Weihnachtssterne, die von der Gärtnerei Lütke Dürhoff gespendet wurden, mitgebracht. Jede Familie durfte einen Weihnachtsstern mitnehmen.

 

Josef Beck hat uns abgeholt und wir, Vahric und Helga Melkonyan und das Ehepaar Josef und Olga Beck, sind als erste in den Saal gekommen.
Der Weihnachtsbaum war schon geschmückt, und es brannten die Lichter
Der Kaffee stand schon auf jedem Tisch, die Kuchen wurden auf dem Büfett abgestellt, es war alles sehr schön organisiert. Drei Tische für ca. 40 Personen waren festlich gedeckt. Nachdem der Vorsitzende, Godehard Tegelkamp, alle Gäste begrüßt hat, hat Marlies Hüffer, wie in den anderen Jahren, ein Gedicht vorgelesen. Die Bedienung kam mit einer Kaffeekanne zu jedem Tisch und fragte, ob jemand koffeinfreien Kaffee haben möchte. Ich muss sagen, es war alles sehr schön vorbereitet. Ich bin wie immer als erster aufgestanden und holte mir die schönen Schnittchen mit selbst gebackenem Brot, die Maria mitgebracht hat. Es hat mir so gut geschmeckt, dass ich mir noch zwei Mal zum Büfett gegangen bin.
Marlies Hüffer hat noch ein Gedicht vorgelesen.

 

Um 17:30 Uhr gingen einige nach Hause. Olga und Josef Beck und wir und einige andere sind noch geblieben und es wurde weiterhin miteinander diskutiert. Es war ein schöner und gemütlicher Tag, und um 18:30 Uhr haben wir den Saal verlassen. Olga und Josef haben uns wieder nach Hause gebracht.

 

Wir treffen uns wieder für die Winterwanderung und Grünkohlessen am 14.01.2018 in Stromberg im Hotel Zur Post.